Warum sind Hedgefonds so interessant?

Da die Mindesteinlage bei Hedgefonds in der Regel 100.000,00 Euro beträgt, waren die Fonds lange Zeit nur vermögenden Privatpersonen und institutionellen Anlegern bekannt. Das hat sich jedoch geändert, als Hollywood auf die Fonds und deren Auswirkungen aufmerksam wurde.

In Filmen wie „Wall Street“ oder „The Big Short“ spekulieren Hedgefonds-Manager gegen Großbanken, indem sie eine große Anzahl an Aktien leer verkaufen. Die Manager rechnen mit sinkenden Aktienkursen der Banken, die sich durch die Immobilienkrise in den USA bewahrheiten. Während die Hedgefonds Gewinne von mehr als 400 % verzeichnen, erleiden die Banken Milliardenverluste oder müssen, wie die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers, sogar Insolvenz anmelden.

Weiterführende Artikel

Teile und bewerte den Artikel zu Interesse an Hedgefonds

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...