Handelsorte für Aktien

Der Handel von Aktien werden entweder an einer Präsenzbörse, über ein elektronisches Handelssystem oder außerbörslich durchgeführt. Die Anzahl der Präsenzbörsen ist in den letzten Jahren stark zurückgegangen, da der Aktienhandel über elektronische Handelssysteme schneller abgewickelt wird.

Aktuell bestehen in Deutschland noch sieben Börsenplätze, die sich in Frankfurt am Main, München, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf, Hannover und Berlin befinden. Der größte Teil des deutschen Aktienhandels wird über das elektronische Handelssystem Xetra abgewickelt.

Aktien können auch außerhalb eines Börsenplatzes gehandelt werden. In diesem Fall kaufen Anleger die Wertpapiere bei einem Makler oder direkt bei dem Emittenten, also dem Herausgeber der Aktien. Private Investoren können über Online-Broker Kontakt zu einem Makler oder dem Emittenten aufnehmen und den Kauf und Verkauf von Aktien abwickeln.

Europäische Börsen

  • Börse Frankfurt
  • SIX Swiss Exchange

Amerikanische Börsen

  • New York Stock Exchange (NYSE)
  • National Association of Securities Dealers Automated Quotations (NASDAQ)

Börsen Weltweit

  • Tokioter Börse

Weiterführende Artikel

Teile und bewerte den Artikel zu Handelsorte

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...