Aufgeld

Ein Aufgeld beschreibt, um wie viel Prozent innerhalb der Laufzeit der Kurs des Basiswerts (Aktie, Index, Anleihe, Rohstoff etc.) bei einem Call (Put) steigen (fallen) muss, bis bei einem gegebenen Basispreis und Optionspreis der Bezug der zugrunde gelegten Wertpapiere über dem Optionsschein genauso teuer wie der direkte Kauf (Verkauf) des Basiswerts am Markt ist.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Aufgeld
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon