Delegated Proof-of-Stake (dPOS)

Der Begriff Delegated Proof-of-Stake beschreibt ein Konsensmechanismus, bei dem ausgewählte Mitglieder eines Netzwerks als Delegierte gewählt werden, um Transaktionen zu validieren und Blöcke in einer Blockchain zu erstellen.

Mitglieder des Netzwerks wählen die Delegierten über ihre Beteiligungen. Normalerweise haben die Delegierten mit den höchsten Stimmen die größte Macht und neigen dazu, die meisten Blöcke und damit Belohnungen zu produzieren.

Einige Protokolle haben Mechanismen eingebaut, um dies auszugleichen. Insgesamt wurde das delegierte Proof-of-Stake-System entwickelt, um den Energieverbrauchs- und Effizienzproblemen der Proof-of-Work-Blockchain auf Kosten eines gewissen Grads an Zentralisierung entgegenzuwirken.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Delegated Proof-of-Stake (dPOS)
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon