Baisse-Engagement

Der Anleger hat die Möglichkeit, auf Hausse und Baisse zu spekulieren, also auf steigende und sinkende Kurse bzw. Preise zu setzen. Zu früheren Zeiten waren Baisse-Engagements in verschiedenen Ländern eher verpönt.

Baisse-Engagements können auf verschiedene Weise eingegangen werden. Die gebräuchlichsten Formen sind sogenannte Leerverkäufe sowie andere Terminmarkt-Spekulationen durch die Anwendung von Futures und Optionen.

So werden z. B. Aktien in Erwartung von Kursverlusten verkauft, die der Verkäufer zum Zeitpunkt der Transaktion überhaupt nicht besitzt. Der Leerverkäufer spekuliert vielmehr darauf, dass die Kurse sinken und er die veräußerten Aktien dann billiger zurückerwerben kann.

Auch mit dem Verkauf von Kaufoptionen bzw. dem Kauf von Verkaufsoptionen geht ein Investor Baisse-Engagements ein.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Baisse-Engagement
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon