Bodenkreditinstitut

Bodenkreditinstitute sind Öffentlich-rechtliche oder privatrechtli­che Grundkreditanstalten, die bebaute und unbebaute Grundstücke langfristig beleihen und langfristige Kommunalkre­dite gewähren. Die erforderlichen Mittel werden beschafft durch Ausgabe von Pfandbriefen, Landesbodenbriefen, Ren­tenschuldverschreibungen, Kommunal­obligationen, festverzinslichen Wertpa­pieren also, die von privaten Anlegern (Sparern) oder von Institutionen (z. B. Versicherungsunternehmen) gekauft werden. Bodenkreditinstitute sind vor allem die Hypothekenbanken.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Bodenkreditinstitute

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...