Börsentheorien

Börsentheorien sind in der Regel auf statistischen Unterlagen und Darstellungen (Charts) aufgebaute Model­le, die Hinweise über mögliche künftige Kurstendenzen vermitteln sollen. Börsentheorien sind vor allem in USA entwickelt worden. Mit ihrer Hilfe wird versucht, präzise Aussagen über Kursverläufe, ins­besondere der von Aktienkursen, zu machen.

Eine solche Börsentheorie hat zu erklä­ren, warum Kurse in einem Zeitpunkt so und in einem anderen Zeitpunkt so sind, und dann aus den Aussagen über die Kurshöhen in verschiedenen Zeitpunkten Aussagen über Gesetzmäßigkeiten der Kursverläufe abzuleiten. Weiterhin sollen Börsentheorien erklären, worauf Anleger ihre Entscheidungen über Angebot und Nachfrage aufbauen und wie sie Aktien investieren sollen.

Diesen Ansprüchen wer­den die gängigen Börsentheorien jedoch nur bedingt gerecht. Bisher gibt es keine Theorie, die den Verlauf einzelner oder mehrerer Kurse exakt vorausbestimmen könnte. Börsentheorien wurden entwickelt im Rahmen der Fundamentalanalyse, insbesondere jedoch in der technischen Aktienanalyse.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Börsentheorien

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...