Festgeschäft

Ein Festgeschäft ist eine Variante eines Börsentermingeschäfts, das nicht innerhalb einer bestimmten Frist zu erfüllen ist.

Bei diesen Geschäften wird an einem beliebigen Börsentag eine bestimmte Anzahl von Aktien zum Ultimo oder zur Monatsmitte fest gekauft oder verkauft. Erfüllung erfolgt nur an den beiden Fälligkeitsterminen mit der Möglichkeit des Rücktritts.

Anders als im Optionshandel – Käufer und Verkäufer haben hier unterschiedliche Rechte – stehen sie sich beim Festgeschäft gleichberechtigt gegenüber. Obwohl die eine Partei liefern und die andere abnehmen muss, versuchen beide Seiten, ihre Position noch vor Erfüllung des Geschäfts durch ein Gegengeschäft abzudecken.

Der Zwang zur Erfüllung macht diese Geschäfte risikoreich, den hohen Gewinnchancen steht ein ebenso großes Verlustpotential gegenüber.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Festgeschäft

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...