Net credit

Bei Options-Kombinationen (Spreads, Straddles, Strangles) ist es üblich, nicht die gewünschten Kauf- bzw. Verkaufspreise für die einzelnen Optionen anzugeben, sondern einen Gesamtbetrag für alle Options-Kombinationen.

So bleibt es dem Händler überlassen, mit welchen Einzelpreisen dieser Betrag erzielt wird. Bei positivem Betrag (Wert der verkauften Optionen ist höher als der Wert der gekauften Optionen) spricht man von einem net credit.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Net credit

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...