Offenmarktpolitik

Der Begriff Offenmarktpolitik bezeichnet den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren durch die Notenbanken für eigene Rechnung am offenen Markt.

Die Offenmarktpolitik der Zentralbanken lässt oft Rückschlüsse auf deren aktuelle und künftige Kreditpolitik zu.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Offenmarktpolitik
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon