Währungsreserven

Deckung des Notenumlaufs in vielen Ländern, der bei der Notenbank in Form von frei konvertierbaren Währungen und Gold gehalten wird.

Zu den Reservewährungen zählen vornehmlich der US-Dollar, die Euro und der Yen sowie in begrenzterem Maße auch der der Schweizer Franken und das Pfund Sterling.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Währungsreserven

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...