Währungsreserven

Deckung des Notenumlaufs in vielen Ländern, der bei der Notenbank in Form von frei konvertierbaren Währungen und Gold gehalten wird.

Zu den Reservewährungen zählen vornehmlich der US-Dollar, die Euro und der Yen sowie in begrenzterem Maße auch der der Schweizer Franken und das Pfund Sterling.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Währungsreserven
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon