Arbeitsteilung

Die Arbeitsteilung behandelt die Aufspal­tung einer Arbeit in Teilverrichtungen. Da durch die Spezialisierung auf eng abgegrenzte Arbeitsbereiche die anfal­lende Arbeit schneller und kostengüns­tiger bewältigt werden kann, führt die Arbeitsteilung zu einer Steigerung der Produktivität von Arbeit.

Vier Ebenen von Arbeitsteilung

Grundsätzlich lassen sich vier Ebenen der Arbeitsteilung unterscheiden:

  • die gesellschaftliche Arbeitstei­lung, die zur Bildung von immer stärker Arbeitsteilung führt
  • die betriebliche Arbeitsteilung, die Arbeitsvorgänge bestimmten Abteilun­gen zuweist und sie weiter in bestimm­te Teilverrichtungen zerlegt
  • die volkswirtschaftliche Arbeits­teilung, nach der die gesamtwirt­schaftliche Gütererstellung von ver­schiedenen Wirtschaftszweigen, Bran­chen oder Regionen wahrgenommen wird
  • die internationale Arbeitsteilung, bei der sich verschiedene Länder auf die Herstellung bestimmter Güter spezi­alisieren

Allerdings kann eine extreme Arbeitsteilung/Spezialisierung auf monotone Verrichtungen, z. B. im Rah­men der Fließbandarbeit, auch nachtei­lige Folgen für die Arbeitnehmer wie auch die Arbeitsqualität haben.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Arbeitsteilung

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...