🏠 » Lexikon » B » Backloading

Backloading

Unter dem Begriff Backloading versteht man das vorübergehende Zurückhalten von zu versteigernden Emissionsrechten im EU-Emissionshandelssystem, wobei die einbehaltenen Mengen zu einem späteren Zeitpunkt dem Markt zugeführt werden.

Eine entsprechende Änderung der Auktionsverordnung wurde am 8. Januar 2013 durch die Vertreter der EU-Mitgliedstaaten im Klimaausschuss der EU-Kommission beschlossen.

In den Jahren 2014-2016 soll ein Auktionsvolumen von insgesamt 900 Mio. Emissionsrechten zurückgehalten werden, das dafür in den Jahren 2019 und 2020 an den Markt kommen soll.

Hintergrund der vorübergehenden Angebotsreduktion ist der hohe Überschuss an Emissionszertifikaten, der seit Beginn der zweiten Handelsphase im Jahr 2008 aufgebaut wurde.

Backloading – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit dem Lexikoneintrag Backloading sind folgende Aspekte in Erinnerung zu behalten:

  • Zurückhalten von zu versteigernden Emissionsrechten
  • Regulierung von Angebot und Nachfrage an Emissionszertifikaten
  • Dient zur Angebotsreduktion bei einem hohen Überschuss an Emissionszertifikaten

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Backloading
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon