Dienstmädchenbörse

Eine Dienstmädchenbörse ist eine scherzhafte Bezeichnung für den meist in der Endphase einer Hausseperiode liegenden Zeitpunkt, wenn, angelockt durch vermeintlich leichte Börsengewinne, jedermann in Aktien zu spekulieren beginnt.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Dienstmädchenbörse

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...