Explorationsgesellschaften

Zur Finanzierung kapitalintensiver Rohstoffexplorationen, z. B. zur Finanzierung von Probebohrungen unter widrigen Bedingungen, wurden insbesondere in USA börsennotierte Gesellschaften gegründet.

Die Anlage in solchen Werten ist aufgrund des hohen Risikos solcher Explorationen äußerst spekulativ und orientiert sich allein an vermuteten Erfolgsaussichten. Gewöhnlich handelt es sich um kleinere Gesellschaften, die speziell zur Erfüllung bestimmter Explorationsaufgaben gegründet werden und deren Liquidationswert im Falle eines Scheiterns vernachlässigbar klein ist.

Bei erfolgreicher Erfüllung ihrer Erkundungsvorhaben haben solche Werte allerdings Kurssteigerungspotential.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Explorationsgesellschaften

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...