Floating Rate Notes

Floating Rate Notes sind am Kapitalmarkt gehandelte Schuldverschreibungen, die nicht mit einem festen Zinssatz (festverzinsliche Wertpapiere), sondern einem variablen Zinssatz ausgestattet sind. Dessen Höhe wird in der Regel halbjährlich an das aktuelle Geldmarktzinsniveau angepasst.

Die Verzinsung richtet sich vielmehr flexibel nach dem am jeweiligen Zinstermin geltenden Marktsatz, wobei als Bezugsgröße meist die LIBOR (London Interbank Offered Rate) herangezogen wird.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Floating Rate Notes

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...