Joint Venture

Ein Joint Venture ist ein Gemeinschaftsunternehmen, bei dem ein ausländisches Unternehmen mit einem inländischen Geschäftspartner im Gastland kooperiert. Es kann projektbezogen oder auf Dauer angelegt sein.

Jointventures mit westlicher Beteiligung finden sich vor allem in Entwicklungsländern und den ehemaligen Ostblockstaaten, wobei der westliche Partner in der Regel das Kapital sowie technisches und organisatorisches Wissen zur Verfügung stellt, während die ortsansässigen Unternehmensbeteiligten Rohstoffe, Arbeitskräfte, Grundstücke und Wissen über die örtlichen Marktstrukturen und rechtlichen Rahmenbedingungen einbringen.

Joint Ventures dienen neben entwicklungspolitischen Zielsetzungen vor allem der Erschließung neuer Märkte sowie der Wahrnehmung von Standortvorteilen (z.B. durch niedrige Steuern oder billige Arbeitskräfte).

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Joint Venture

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...