Mitarbeiter­aktien

Mitarbeiter­aktien (auch Belegschaftsaktien) sind Aktien, die an die Beschäftigten einer Aktiengesellschaft zum Vorzugs­preis abgegeben werden. Auf Grund der günstigen Ankaufsbedingungen unter­liegt der Verkauf von Belegschaftsak­tien in der Regel einer Sperrfrist von bis zu fünf Jahren.

Durch die Ausgabe von Mitarbeiter­aktien soll die Motivation der Mitarbeiter für ihr Unternehmen gestärkt werden. Ferner dienen sie der Kapitalbildung in Arbeitnehmerhand und werden im Rahmen der Vermögenswirksamen Leistungen staatlich gefördert.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Mitarbeiter­aktien
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon