Mitarbeiter­aktien

Mitarbeiter­aktien (auch Belegschaftsaktien) sind Aktien, die an die Beschäftigten einer Aktiengesellschaft zum Vorzugs­preis abgegeben werden. Auf Grund der günstigen Ankaufsbedingungen unter­liegt der Verkauf von Belegschaftsak­tien in der Regel einer Sperrfrist von bis zu fünf Jahren.

Durch die Ausgabe von Mitarbeiter­aktien soll die Motivation der Mitarbeiter für ihr Unternehmen gestärkt werden. Ferner dienen sie der Kapitalbildung in Arbeitnehmerhand und werden im Rahmen der Vermögenswirksamen Leistungen staatlich gefördert.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Mitarbeiter­aktien

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...