Rangvormerkung

Zum Zweck der Sicherung eines Anspruchs auf Einräumung oder Aufhebung eines Rechts an einem Grundstück kann eine Rangvormerkung in das Grundbuch eingetragen werden.

Diese Vormerkung kann z. B. auf Antrag des Grundstückskäufers eingetragen werden (Auflassungsvormerkung), um eine Verfügung des alten Eigentümers, die nach der Eintragung der Vormerkung getroffen wird, zu erschweren.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Rangvormerkung

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...