Saisonbereinigung

Die Saisonbereinigung beschreibt den Gesamtablauf einer die Entwicklung eines komplexen Geschehensbereiches beschreibenden Zeitreihe und wird von gedanklich isolierbaren Bewegungskomponenten bestimmt (Trendkomponente, Einzelereignisse, Saisonschwankungen, Konjunkturschwankungen), deren jede einfacher und geschlossener ist als die gesamte Zeitreihe.

Bei der Saisonbereinigung im Rahmen der Zeitreihenanalyse wird versucht, die Saisonschwankungen aus der Zeitreihe zu extrahieren. Die saisonale Glättung einer Zeitreihe wird in der Regel mit Hilfe gleitender Durchschnitte vorgenommen.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Saisonbereinigung
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon