Sammeldepot

Ein Sammeldepot ist ein Wertpapierdepot, bei dem die Bank die von verschiedenen Kunden hinterlegten Wertpapiere der gleichen Gattung zusammen aufbewahrt.

Der Kunde erhält seinen Anspruch auf die Wertpapiere, hat aber anders als beim Streifbanddepot (Sonderverwahrung) kein Eigentumsrecht an bestimmten Wertpapieren, sondern ein Miteigentum zu Bruchteilen an dem Sammelbestand der Wertpapiere gleicher Gattung, in dem die von ihm hinterlegten Wertpapiere enthalten sind. Im Konkurs besteht ein Aussonderungsrecht.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Sammeldepot
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon