Akkreditiv

Ein Akkreditiv ist eine Anweisung eines Kunden an seine Bank, ihm selbst oder einem Drit­ten einen bestimmten Betrag auszu­zahlen. Die Zahlung kann dabei bedin­gungslos (Barakkreditiv) oder nur ge­gen Vorlage bestimmter Dokumente (Dokumentenakkreditiv) erfolgen. Das Dokumentenakkreditiv wird ins­besondere zur Sicherung der Finanzie­rung von Außenhandelsgeschäften ver­wandt.

Akkreditiv Beispiel – Beispiel für ein Akkreditiv

Dabei stellt der Importeur (Ak­kreditivsteller) bei seiner Hausbank (Akkreditivbank) den Antrag auf Eröff­nung des Akkreditivs. Diese verpflichtet sich daraufhin, den Kaufpreis für die bestellte Ware nach der Vorlage be­stimmter Dokumente (z. B. Frachtbrief, Konnossement, Ladeschein) an den Ex­porteur bzw. an seine Hausbank (Ak­kreditivstelle) zu zahlen. Anschließend belastet sie das Konto des Importeurs mit dem Kaufbetrag und überreicht ihm die Dokumente. Er erhält damit das Verfügungsrecht über die Ware und kann sie vom Frachtführer entgegen­nehmen.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Akkreditiv

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...