Binominalmodell

Das Binominalmodell ist ein Bewertungsmodell für Optionen oder Optionsscheine mit amerikanischem Optionsrecht nach John Carrington Cox, Stephen Alan Ross und Mark Edward Rubinstein (1979).

Es ist eines von drei Bewertungsmodellen, die zur Ermittlung des theoretischen Werts einer Option herangezogen werden.

Daneben werden das Black-Scholes-Modell und das analytische Aproximationsmodell zur Bewertung genutzt.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Binominalmodell
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon