Pensionsgeschäfte

Wertpapiere können in Pension gegeben werden, indem sie an einen Abnehmer mit der Abmachung verkauft werden, sie nach einer bestimmten Frist zurückkaufen zu können.

Zwischenzeitlich anfallende Erträge stehen dem Käufer zu. Von unechten Pensionsgeschäften spricht man, wenn der Pensionsnehmer die Wertpapiere zwar zurückkaufen kann, es allerdings aufgrund der Vertragsbedingungen nicht muss.

Navigation im Börsenlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Pensionsgeschäfte

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...