Protektionismus

Protektionismus ist eine im Außenhandel praktizierte Politik staatlicher Einfuhrbeschränkungen, die dem Schutz der heimischen Industrie dient.

Die gebräuchlichsten protektionistischen Instrumente sind Einfuhrzölle und -kontingente sowie technische und behördliche Auflagen für importierte Güter.

Der Abbau protektionistischer Handelspolitik wird in zahlreichen Freihandelsabkommen gefordert.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Protektionismus
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon